Nauer Weine
Nauer Weine

Moser Sepp

zurück

Mit hartnäckiger Konsequenz hat sich Sepp Moser mit seinem erst 1986 gegründeten Weingut in die vielleicht zwanzig Namen umfassende österreichische Weinproduzenten-Spitzengruppe, die international Staunen erweckt, hinaufgearbeitet.
Von seinem berühmten Vater Prof. Dr. Lenz Moser erwarb er das architektonisch verblüffende Atrium-Haus in Rohrendorf im Kremstal. Dort konzentriert er sich auf die Bearbeitung erstklassiger, aber arbeitsaufwändiger Steillagen in Südexposition. Mächtige Lössdecken finden sich hier im Wechsel mit tiefgründigen ton- und kalkreichen Schotterböden.
Als Zweitdomäne ist der Hedwighof in Apetlon (Burgenland) eine ideale Ergänzung. Auf 100 m.ü.M. findet sich hier der an Sonnenbescheinung reichste Teil Oesterreichs. Die kalkig-schottrigen Tonerde-Böden eignen sich ausgezeichnet für die Erzeugung erstklassiger Weine.
Sepp Moser ist mit seinem Sohn Niklaus trotz dem Aufstieg in die Wein-Champions-League bescheiden geblieben. Seinen Weg geht er weiter mit viel Gespür und Innovationskraft. Die Reben werden seit vielen Jahren biodynamisch bewirtschaftet.

Homepage: http://www.sepp-moser.at